Die Geschichte
von Wilburgstetten

 
Das Buch Ortswappen
Frühgeschichte

Industrie, Wirtschaft und Verwaltung

Kirchengeschichte
 
Industrie, Wirtschaft und Verwaltung
Die früheren Erwerbsquellen in Wilburgstetten sind Mühlen, Teich- und Landwirtschaft.

Heute sind Sandvorkommen entlang der Wörnitz zur Grundlage des wirtschaftlichen Aufschwunges geworden.

Luftaufnahme um 1935
Luftaufnahme von Wilburgstetten um 1935

 
Seit dem Jahr 1667 gehen die Kinder im Grimmeiß-Haus zur Schule, das direkt neben der Kirche steht. 

Ein neues Schulhaus wird 1847 gebaut, das heutige Pfarrheim, das nach seiner Schulära bis 1974 als Kindergarten genutzt wird.


Schulhaus ab 1848, Kindergarten
bis 1974, heute Pfarrheim

Im Jahr 1929 wird ein neues Schulhaus gebaut, das seit 1966 bis heute als Rathaus dient.
Der Neubau der Volksschule 1968 setzt einen Meilenstein in der regionalen Geschichte. Die Schulen Rühlingstetten und Greiselbach werden aufgelöst und in Wilburgstetten eingegliedert.

Der Neubau des Kindergartens, der drei Kindergruppen ganztägig betreut, wird 1974 eingeweiht.

 
nach oben
 
Copyright+Design by
METZ Internet-HOUSE D-91634 Wilburgstetten Ihr Partner in allen Fragen rund um das Internet